Zabno in Polen

Unterzeichnung Partnerschaftsvertrag 2001
Unterzeichnung Partnerschaftsvertrag 2001

Bad Berkas jüngste Partnerstadt ist seit 2001 Zabno aus der Wojewodschaft Malapolska (Kleinpolen), ca. 70 km östlich von Krakau. Die Kernstadt Zabno hat ungefähr so viele Einwohner wie Bad Berka, bringt es aber mit den eingemeindeten Dörfern auf fast 20.000 Bewohner. In der zugehörigen Kreisstadt Tarno leben rund 100.000 Menschen.

 

In einer festlichen Stadtratssitzung am 7. Mai 2001 unterzeichneten die Bürgermeister beider Städte im Berkaer Rathaussaal den offiziellen Partnerschaftsvertrag. Inzwischen hat sich in den verschiedensten Bereichen eine enge Zusammenarbeit und Freundschaft entwickelt. So reist jährlich  einmal eine Delegation kommunaler Vertreter nach Zabno bzw. zum Gegenbesuch nach Bad Berka. Rege Kontakte bestehen auch zwischen unseren Schulen, zwischen den Feuerwehren, auf kultureller und auf privater Ebene. Verschiedene Kulturgruppen aus Zabno bereichern regelmäßig die Bad Berkaer Brunnenfeste und für 2008 ist eine Fahrt des Berkaer Männergesangvereins nach Zabno geplant, der dort auch ein großes Konzert geben wird.

 

mehr Informationen zu Zabno unter: www.zabno.pl

 

Filmbeiträge von Bad Berka TV


Delegation aus Bad Berka 2004 in Zabno
Delegation aus Bad Berka 2004 in Zabno

Erlebnisreiche Tage in Polen

Voller Eindrücke kehrten die 16 Vertreter der Stadt Bad Berka (unter ihnen Bürgermeister Thomas Liebetrau, Ortsbürgermeister Udo Pfotenhauer, Stadträte, Vertreter von Vereinen und Einrichtungen) am 14. April 2008 von ihrer dreitägigen Reise in die polnische Partnerstadt Zabno zurück. Die Tage waren angefüllt mit zahlreichen herzlichen Begegnungen und Gesprächen, Empfängen durch den Zabnoer Bürgermeister Stanislaw Kusior sowie Landrat Miroslav Banach. Gemeinsam mit den polnischen Freunden besuchten u.a. die Gäste aus Bad Berka das Straßenbaumuseum Szczucin, unternahmen Ausflüge in das polnische Wintersportzentrum Zakopane und Tarnow oder feuerten die Zabnoer Fußballelf in einem Spiel an.

Bad Berka sagt "Danke" für den herzlichen Empfang in Polen und freut sich schon jetzt auf den Gegenbesuch im kommenden Jahr!