Besucher
in Bad Berka

Willkommen in Bad Berka

Sie suchen Erholung für Körper und Geist? Sie möchten genesen und "auftanken", Neues kennen lernen, sich anregen lassen? Dann finden Sie bei uns eine Fülle von Möglichkeiten.

Gern sind wir Ihnen bei der Planung Ihrer Reise nach Bad Berka oder Ihrer ambulanten Badekur behilflich.

Bad Berka bietet auch kulturell so einiges. Zu den sehenswerten Bauwerken gehören das Rathaus am Markt, das Coudray-Haus am Ende des Kurparks, das Zeughaus mit der Stadtbibliothek, das Goethehaus, in welchem Goethe gern während seiner Aufenthalte in Bad Berka verweilte, die Thillm ein repräsentativer Monumentalbau, die evangelische Kirche St. Marien und natürlich der Paulinenturm auf dem Adelsberg. Das Coudray- Haus und das Zeughaus kann man nicht nur besichtigen, sondern auch für Veranstaltungen, wie ein Geburtstag, ein Seminar, eine Ausstellung oder ein Konzert anmieten. Des Weiteren ist die Dauerausstellung „Berkaer Badegeschichten“ im Coudray-Haus ansässig. Im Barockgebäude Edelhof kurten 1814 schon Goethe und seine Frau Christiane, seit 1861 hat das Forstamt dort seinen Sitz.

Des Weiteren ist der Kurpark mit dem Goethebrunnen ein absolutes Muss in Bad Berka. Einzuplanen ist auch der Besuch in der Trinkhalle sowie das Kosten des Heilwassers. Der Schlossberg mit dem Naturerlebnispfad ist vor allem für einen Familienausflug sehr zu empfehlen.

Tourismus

Höhepunkte im Jahr

In Bad Berka finden zahlreiche Veranstaltungen über das ganze Jahr hinweg statt.

Tourismus

Aktivitäten

Wandern, Walken, Radeln und Schwimmen in und um Bad Berka


Heilendes Wasser

Wasser ist Leben, ist Reinigung, ist Erneuerung. Bad Berka trägt das Wasser sogar in seinem Namen: Berkaha, Birka, Berka - Ort der Birken am Wasser.

Aus den Quellen rund um Bad Berka werden Hunderttausende Menschen mit gesundem Trinkwasser versorgt. Einige Quellen bieten aber noch mehr: Sie fördern ganz spezielles Heilwasser zutage. Das war bereits 1813 der Grund zur Eröffnung eines Schwefelbades. Selbst Johann Wolfgang von Goethe betonte damals, wie gut es sei, dass sich „die heilsamen Wasser von Berka nicht in einer Wildnis hervortun, sondern, dass sie sich in der Nähe eines wohl gelegenen Städtchens befinden.“

Das Schwefelwasser ist zwar inzwischen versiegt, dafür spendet aber der Goethebrunnen am südlichen Eingang des Kurparkes ein Heilwasser mit wahrhaft durchschlagender Wirkung. Im Heilwasser des Brunnen ist nachgewiesen Calcium-Sulfat-Hydrogencarbonat, welches sich besonders für Trinkkuren empfiehlt. Mehr zum Heilwasser in Bad Berka
 

Nach oben


1119 - 2019

Bad Berka wird 900 Jahre! 1119 wurde (Bad) Berka erstmals urkundlich erwähnt. 2019 begeht die Stadt dieses Jubiläum mit einem Festjahr.

Tourismus

Sehenswürdigkeiten

Unternehmen Sie einen Streifzug durch Bad Berka und entdecken Sie unsere Besonderheiten!